top of page

Sharing is our passion. 
#Supercarsharing

UNSERE GESCHICHTE 
UND WARUM WIR SPORTWAGEN TEILEN

Es ist vor Allem eine gemeinsame Leidenschaft welches die Gründer von Supercar Sharing® Deivis H. Valdes und Joschua Ammann mit der internationalen Sportwagen Community teilen. Die zwei Gründer waren bereits beide ambitionierte und erfolgreiche Unternehmer mit unterschiedlichen Stärken, noch bevor sie Supercar Sharing® gründeten.

 

Der Hintergrund von Deivis ist die Technologie- und Digitalwirtschaft, von Joschua die Immobilienwirtschaft. Während der von Deivis eingeleiteten Beta-Phase der Plattform lernten sich die Unternehmer zu Beginn 2021 kennen. Nichts ahnend, dass sich unser Geschäftsmodell nur ein Jahr später, avancieren wird zu einem ernst zu nehmenden Technologieunternehmen und Collector-Club mit über 800 Mitglieder, mehreren Bestandsfahrzeugen, ein breites Handelsnetzwerk welches alle wichtigen Marken umfasst, einem eigenen Franchise System sowie Marken- und Lizenzschutz in über 31 Ländern und eine digitale Infrastruktur für Fahrzeuganbieter sowie Vermieter. Heute, veröffentlichen wir regelmässig unabhängige Publikationen, sowie Studien und Insights zum Segment Sharing im Luxusbereich, betreuen Kunden aus aller Welt in unseren Standorten und sind marktführend im Supercar-Co-Ownership Markt. Lesen Sie weiter unten mehr über unsere Geschichte.

UNSER TEAM

Deivis H Valdes - CEO & Founder Supercar Sharing.JPG

CEO, CTO & Founder

Präsident des Verwaltungsrates

Joschua Ammann Portrait.jpg

Joschua Ammann

CPO & Co-Founder

Mitglied des Verwaltungsrates

Filippo Pignatti Morano - Supercar Sharing.jpg

Filippo Pignatti Morano

Head of Key Clients

Classic & Modern

Supercar Expert

Nick Born.jpg

Nick Born

Sportwagen Versicherung

Zurich Insurance Group

Supercar Sharing - Jenniger Hohl.JPG

Content Production Team &

Event Fotografie

Manuel Schmid - Car Checker.jpg

Content Production Team &

Automotive Fotografie

Team
Supercar Sharing Management_edited.jpg

Bild: Supercar Sharing AG Gründer 

DIE BRANCHE BRAUCHTE VERÄNDERUNG

Über eines sind wir uns von Anfang an einig gewesen: “Die Sportwagenbranche braucht dringend eine Veränderung und Innovationen im Luxussegment.“ - Dieser Entschluss hat signifikante Gründe und führte zur Gründung der ersten Co-Ownership basierten Plattform der Welt- Supercar Sharing® 

Die Einführung von Co-Ownership und Sharing

Als unternehmerisch denkende Personen und Sammler exklusiver Fahrzeuge haben wir die Erfahrungen gemacht, dass überdurchschnittliche Ausgaben für Supercars gerne als „Hobbysausgaben“ rationalisiert werden. Fehlende Alternativen am Markt sorgten dafür, dass jeder Sportwagenbesitzer ein Einzelkämpfer seiner Leidenschaft ist. Denn, der Aufwand einen oder mehrere Sportwagen zu betreiben ist unabhängig vom finanziellen Aufwand, auch mit hohen zeitlichen Aufwänden verbunden. Schliesslich unterliegen Sportwagen höheren Serviceintervallen, müssen regelmässig aufbereitet werden und entsprechend gelagert sein, damit auch die Langlebigkeit und der Werterhalt bleibt. Ist ein Sportwagen nicht werterhaltend - welches bei unlimitierten Supercars in der Regel der Fall ist - müssen Käufer oft mit einem höheren 5-stelligen bis 6-stelligen Wertverlust rechnen. Das ist bisher eine eiserne Regel gewesen, die man einfach akzeptiert hat. Hinzukommt, dass die Fahrzeuge nicht mehr als 30-60 Tage im Jahr bewegt werden. Das ist nicht jeden Sportwagenkäufer anfangs bewusst. Denn, wenn der Erfolg und die finanzielle Basis stimmt, kauft man gerne einen Sportwagen oder vielleicht auch mehrere.

Die Erkenntnisse kommen verzögert nach etwa 2-5 Jahren, mindestens wenn der erste grosse Service nach Ablauf der Werksgarantie fällig ist oder der Verkauf des Fahrzeuges bedacht wird. Im Fall von Leasing, welches mittlerweile über 70% des Sportwagenmarktes in der Schweiz ausmacht, ist man zudem nie Eigentümer vom Fahrzeug und es geht unnötig Geld für den jährlichen Zinssatz, Gebühren uvm. verloren.

EIN HERAUSFORDERNDER
START

Porsche 911 992 Turbo S PDK - Supercar Sharing IMG_4273.jpeg

Bild: Porsche 911 992 Turbo S

"Als weltweit erster offizieller Anbieter für Co-Ownerbasierte Sportwagen, ermöglichen wir mit unserem eigenen System, den anteiligen Besitz von Sportwagen und limitierten Supercars."

 

Natürlich bringt solch eine Idee Risiken mit sich. Am Anfang gab es keine Marktstudien, keine Konkurrenz im Bereich Co-Ownership von Sportwagen, keine rechtlichen Abläufe, keine digitale, logistische sowie stationäre Lösungen für ein solches Konzept. Wir begannen komplett bei 0 mit einem leeren Blatt und erarbeiteten das Basis-Konzept gemeinsamen mit Sportwagenfreunden und Besitzern, Juristen, Mitgliedern sowie Garagen zu einem verwertbaren Geschäftsmodell mit Fokus auf echte kundenorientierte Lösungen.

 

Der Rest von Supercar Sharing ist eine Erfolgsgeschichte, die innerhalb weniger Monate nicht nur international Aufsehen erregte, sondern vor allem bei immer mehr Sportwagenliebhaber als echte Lösung für die Problematiken vom alleinigen Besitz der Sportwagen angesehen wird.

Unsere ersten Mitglieder sind im Juli 2021 mit Begeisterung, aber auch mit Skepsis zu uns gestossen und haben sich gegenüber etwas völlig Neuem am Markt aufgeschlossen. Für dieses Vertrauen bedanken wir uns von ganzen Herzen. Denn, die ersten Mitglieder von damals sind heute unsere Kunden und glückliche Co-Owner, mit denen wir die Leidenschaft für Sportwagen teilen.

Heute veranstalten wir in regelmässigen Abständen Podcasts, Talks sowie Events rund um das Thema Supercars und begrüssen über 800 aktive Mitglieder in unserem Collector-Club und teilen mehrere Bestandsfahrzeuge, die täglich von unseren Co-Ownern gefahren werden.

Neben unserem Co-Owernship-System bieten wir auch die professionelle sowie kurzfristige Vermietung von Sportwagen Reisende und Sportwagenfans an, die flexibel bleiben möchten. 

11.03.2024

INSERIERTE FAHRZEUGE

30

24/06/2024

VOLUMEN 
IN CHF

20.2M

Live Stats

DIE MEILENSTEINE

Meilensteine Supercar Sharing 2023 DE.png
Meilensteine